Drogen- und Suchtprävention

 Konzept zur Drogen- und Suchtprävention


Klasse 6: Rauchen und Gesundheit

In Anlehnung an den Biologieunterricht (Behandlung von Herz- Kreislaufsystem und Funktionen der Lunge) wird derzeit in Klasse 6 auf die Gefahren des Rauchens für die körperliche Entwicklung und den allgemeinen Gesundheitszustand hingewiesen. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen von Gymnasium und Realschule werden derzeit in Form eines Projektunterrichts mit den Auswirkungen des Rauchens auf die Gesundheit konfrontiert. (Darlegung von Krankheitsbildern des Herz- Kreislaufsystems und vor allem der Lunge, Erläuterung aller in einer Zigarette enthaltenen Giftstoffe).

Schuljahr 2011/12: "Be Smart - Don't start" Nichtraucher-Projekte der Klassenstufe 8

Klasse 9 oder auch 10: Gefahren des Alkohols und des Drogenmissbrauchs

In Zusammenarbeit vor allem mit der Schulpastoral und in Anlehnung an Themen im Religionsunterricht und Sozialkundeunterricht („Leben in sozialen Gruppen“) sollen Schülerinnen und Schüler mit den Gefahren des Alkohols- und des Drogenmissbrauchs konfrontiert werden. Hier besteht eine Kooperation mit der Drogenberatungsstelle in Dillingen, von der ehemalige Alkohol- bzw. Drogenabhängige unsere Schule besuchen und mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 oder 10 ins Gespräch kommen sollen. Darüber hinaus informieren Herr Arnold und Frau Meyer-Brocker innerhalb des Biologieunterrichts in zwei Doppelstunden über die verschiedenen Arten von Drogen und deren Gefahren.


Moderne Suchtpräventionskonzepte basieren auf der Erkenntnis, dass allein die Aufklärung über Suchtmittel und die Methode der Abschreckung nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Die Suchtprävention ist deshalb an unserer Schule mehrschichtig angelegt. Neben der Vermittlung notwendiger Sachkenntnisse über Sucht und Suchtmittel muss auch Wert auf die Stärkung der Persönlichkeit und des Klassenverbandes gelegt werden. (Entwicklung von Identität, Beziehungs- und Konfliktfähigkeit. Hier liegt die Querverbindung zu den Arbeitsgruppen Erlebnispädagogik und Schulmediation).


Suchtprävention ist Teil des Lernfeldes „Soziale Kompetenzen“ und erfordert in diesem Sinn die Unterstützung aller, die am Erziehungskonzept teilhaben, Lehrer, Schulseelsorger und auch der Eltern.


   

WGR

Willi-Graf- Realschule

staatlich anerkannte
Bischöfliche Realschule
des Bistums Trier

Sachsenweg 3
66121 Saarbrücken

Telefon  0681 - 66 83 5 12
Telefax  0681 - 66 83 5 30

eMail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Bistum Trier

 

   

--> Alle Termine

--> Schulbuchkoordinator

--> Nachmittagsbetreuung

--> weitere downloads

--> Neues aus der Schülerbiliothek

 


 

   
© Willigrafrealschule Saarbrücken